Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in fünf Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus über 120 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel gelten bundes- und europaweit als vorbildlich.

Die Technische Universität Dresden zählt zu den führenden Universitäten Deutschlands. In der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder war sie mit insgesamt vier Anträgen erfolgreich und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Eine Maßnahme des Exzellenzantrags im Rahmen der Verbesserung der internen Kommunikation ist der Aufbau einer Plattform für das interne Ideenmanagement als innovatives Dialog- und Beteiligungsformat. Ziel dieser Plattform ist es, Ideen sichtbar zu machen, Universitätsmitglieder untereinander zu vernetzen und das Kreativpotenzial der gesamten Universität zu erschließen. Dazu ist im Dezernat Strategie und Kommunikation zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Kommunikationsmanager/in (m/w/d)
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 11 TV-L)

bis zum 31.10.2026 (Befristung gem. TzBfG) zu besetzen.


Aufgaben

  • Planung, Konzeption und Koordination des Projektes zum Aufbau einer digitalen Plattform für das interne Ideenmanagement
  • Entwicklung eines Anforderungskatalogs in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren/-innen unter Berücksichtigung rechtlicher Rahmenvorgaben wie Datenschutz, Barrierefreiheit, Zweisprachigkeit etc.
  • Marktanalyse zu verschiedenen Software-Anbietern, Vorbereitung und Durchführung der Vergabe sowie Koordination und Steuerung externer Dienstleister bis zur Abnahme
  • Aufsetzen eines Prozesses von der Einreichung eines Vorschlags über die Prüfung und Bewertung bis zur (Nicht-)Umsetzung einschließlich der Definition eines Rollen- und Rechtemodells zur Nutzung der Plattform
  • Evaluation der initiierten Prozesse, ggf. Nachsteuerung und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Dauerbetrieb
  • Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes für die Einführung der Plattform im Einklang mit dem Konzept Interne Kommunikation und den strategischen Zielen des Erweiterten Rektorats sowie dessen Umsetzung
  • Erstellung redaktioneller Texte für Online- und Printmedien für die Begleitkommunikation zur Einführung der Ideenmanagement-Plattform sowie für den initialen Content der Plattform selbst
  • Repräsentation des Projektes in die Organisation hinein, in Gremien und ggf. nach außen, primäre/r Ansprechpartner/in für alle Anfragen rund um das Projekt; transparente Kommunikation und aktiver Informationsaustausch, ggf. Schulung der Nutzer/innen

Profil

  • Hochschulabschluss in einer für die Tätigkeit geeigneten Fachrichtung, vorzugsweise in Kommunikationswissenschaften bzw. Public Relations
  • technisches Verständnis und idealerweise Erfahrungen bei der Einführung von Softwarelösungen im Kommunikationsgebiet
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sowie Erfahrung in der Kommunikation mit unterschiedlichsten Stakeholdern und Überzeugungskraft
  • nachweislich gute Kenntnisse im Gebiet redaktioneller und journalistischer Arbeiten
  • Erfahrung in der Kommunikationsbetreuung von Universitätsangehörigen und Studierenden
  • hervorragendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • kompetenter Umgang mit modernen Kommunikations- und Informationstechnologien
  • hohes Maß an Engagement, Flexibilität und eigenverantwortlichem Handeln sowie ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • verhandlungssicher in Deutsch und Englisch

Wir bieten

Die TU Dresden ist bestrebt, Menschen mit Behinderungen besonders zu fördern und bittet daher um entsprechende Hinweise bei Einreichung der Bewerbungen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.